Alle Beiträge von gaertnerinnenteam

Gemüsegärtner*in gesucht

Die Solawi Freudenthal aus Witzenhausen sucht ab April 2020 eine*n zuverlässige*n und kompetente*n Gärtner*in, gerne mit Perspektive auf langfristige Zusammenarbeit

Wir arbeiten in einem 4-köpfigen Gärtner*innenteam, unterstützt von Mitgliedern. Selbstverwaltet wirtschaften wir auf ca. 2 ha Freiland und 600m² Folientunnel und versorgen damit ca. 110 Mitglieder im Umkreis Witzenhausen ganzjährig mit Gemüse. Unsere Flächen sind Bioland zertifiziert.

Wir suchen eine*n engagierte*n Gärtner*in mit Ausbildung oder praktischer Erfahrung, die*der Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und Solawi-Verständnis mitbringt. Wir wünschen uns technische Grundkenntnisse (Bewässerung, Traktor) und vor allem Offenheit gegenüber alternativen Anbaumethoden, momentan stellen wir uns etwas mehr in Richtung Market Garden und Mulchsysteme um.

Wir bieten ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis im Umfang von ca. 20-25h / Woche bei einem Bruttolohn von 12€ und 6 Wochen Urlaub. Überstunden werden mit der Stundenerfassung festgehalten und als Urlaub abgegolten. Mehrarbeit bei Arbeitsspitzen und in der Hauptsaison sollten selbstverständlich sein. Als Arbeits- und Verantwortungsbereich können wir sowohl das Freiland als auch die Folientunnel anbieten.

Kontakt:

Jutta Verfürth, Telefon 0152 51038585
Solawi Freudenthal e.V.
Am Mittelberg 6a
37213 Witzenhausen
Email: *protected email*

Der Herbst ist da..

..und das Freudenthal leuchtet wieder bunt in der Oktobersonne.

Die Folientunnel wandeln sich – Tomate, Gurke und Aubergine sind geerntet und Feldsalat und Postelein nehmen ihren Platz ein.
Auf dem Acker stehen noch Fenchel, Radicchio, Zuckerhut, Pak Choi und Co. und warten darauf geerntet und frisch vom Feld geliefert zu werden.

Das Winterlager ist frost- und mäusesicher: der große Ernteeinsatz von Rote Bete, Möhren, Sellerie und Pastinake kann kommen.

In Voraussicht auf einen schnellen gärtnerischen Start im nächsten Frühjahr, werden erste Ackerflächen vorbereitet.

In einer Gemeinschaftsaktion auf den Ackerflächen von Gregor Schmitz wurde fleißig Knoblauch gesteckt und so die Ernte für die SoLawi Mitglieder gesichert. Auch leckere Kartoffeln aus Neu-Eichenberg sind ab nächster Woche wieder Bestandteil der Lieferung.

Und auch im Gärtner*innenteam herrscht gute Laune! Jutta, Anne und Claudius gehen zusammen ins nächste Jahr und freuen sich auf eine weitere Saison SoLawi Freudenthal!

Die Jahreshauptversammlung findet am 25. Januar 2020 in der Großen Aula der Uni Witzenhausen statt. Dort können Interessierte einen Gemüseanteil erwerben.

Kirschblüte und Salatfreuden

Und schon ist das neue Gärtner*innenteam mitten in der neuen Saison angekommen. Anne, Jutta, Miri, Moritz und Stefanie haben sich gut eingespielt und stürzen sich voller Tatendrang und Schaffensfreude in die neue Saison.

Der Sommer nähert sich mit großen Schritten und die warmen Temperaturen der letzten Wochen haben die Gemüsekulturen in ihrem Wachstum beschleunigt.
Die Jungpflanzenanzucht platzt aus allen Nähten und die Sommerkulturen stehen schon bereit für Acker und Folientunnel im Freudenthaler Frühbeet. Nach reichlich Mangold, Asiasalat, Postelein und grünen Kräutern bei den letzten Lieferungen, werden die ersten Folientunnel bereits für Tomate, Gurke, Paprika und Aubergine geräumt.
Auch auf den Ackerflächen ist viel passiert. Die Grundbodenbearbeitung ist abgeschlossen, einige Kulturen wurden gepflanzt und erstes Lagergemüse gesät.
Trotz der Freude über die warmen Temperaturen, macht sich die Trockenheit, u.a. bei der erschwerten Bodenbearbeitung, schon jetzt bemerkbar. Das Gärtner*innenteam stellt sich auf einen heißen Sommer und hohen Bewässerungsaufwand ein.

Viele viele liebe Menschen und helfende Hände sind jede Woche zum Mitmach-Mittwoch vor Ort und unterstützen das Team!

Aktuell sind 87 Anteile vergeben. Noch bis Ende April können Gemüseanteile erworben werden. Dann ist erst wieder ein Beitritt zur Jahreshauptversammlung Anfang 2020 möglich.

Im Witzenhäuser Stadtbild ist die SoLawi weiterhin präsent. Wer das Konzept und die Gärtner*innen kennen lernen möchte ist eingeladen beim Fairen Frühstück, dem Jungpflanzenmarkt oder dem Bio-Feierabendmarkt vorbei zu kommen.

Mit großen Schritten Richtung Frühling..

 

Die Temperaturen steigen und mit ihr die Lust und Laune der Gärtner*innen. Im Versuchsgewächshaus der Uni Witzenhausen ist viel los – da wird Erde geschleppt, gesät, pikiert, gegossen und damit der Grundstein für die Gemüseversorgung der neuen Saison gelegt. Das neue Gärtner*innenteam lernt sich kennen, stellt sich auf, schmiedet Pläne.

Die Jahreshauptversammlung ist abgeschlossen. 63 Menschen haben sich dort für einen Gemüseanteil 2019/20 bei der SoLawi Freudenthal entschlossen. Und es sind noch freie Anteile zu vergeben! Interessent*innen können sich hier melden oder in der SoLawi Sprechstunde vorbei kommen.

Stürmischer Herbst und rauchende Köpfe

Nach dem Hitzesommer sind wir nun mitten im golden Herbst angekommen.

Es stürmt und bläst in Freudenthal, die Blätter wirbeln durch die Luft und das bunte Sommergemüse wurden von Wintersalaten und Kohl abgelöst.

Neben einer guten Winterversorgung beschäftigt die Gärtner*innen aktuell das kommende Gemüsejahr. Wir werden einen Wechsel im Team haben, Anne und Zoë gehen, neue Gärtner*innen kommen dazu.

Unsere Jahreshauptversammlung findet am Samstag, den 26.1. in der Großen Aula in der Nordbahnhofstraße am Nordcampus der Universität statt. Folgendes Programm ist geplant:

14-16 Uhr: Vorstellung SoLawi Freudenthal & Gärtner*innenteam, Anbauplanung und Budget 2019

16-17 Uhr: Kaffee, Tee und Kuchenbuffet

17- max. 19 Uhr: Bieterrunde / Anteilsvergabe

Kommt vorbei uns sichert euch euren Gemüseanteil für 2019!

Freudenthaler Hitzesommer

In Freudenthal zieht Herbststimmung ein. Das liegt wohl weniger an der Jahreszeit, als an den vielen brauen Blättern an den Bäumen und den in rasendem Tempo abreifenden Kulturen. Ein wahrer Hochsommer, mit all seinen schönen und traurigen Seiten.

Das Gärtner*innenteam hat in diesem Jahr viel Arbeit in Gießen und Mulchen gesteckt. Vieles konnte dadurch aufgefangen und manche Ernteeinbußen doch nicht verhindert werden. Die Anbauplanung wurde aktualisiert, mit dem Ziel trockenheitsbedingte Ausfälle auszugleichen und eine gute Herbst- und frühstmögliche Frühjahrsversorgung sicherzustellen.

Die ersten Folientunnel werden geräumt, unsere Melonen sind wunderbar ausgereift und von den Mitgliedern genossen worden. Der 1. Satz Gurken ist abgeerntet.

Weiterhin gibt es zahlreiche Pflaumen – und Äpfel in Freudenthal zu ernten. Kommt gerne zu einem unserer Mitmach-Tage und genießt die Früchtchen vor Ort, erntet zum Mit-Nachhause-Nehmen oder für die Mitgliedschaft.

Im Oktober findet wieder unser Perspektiventreffen statt. Wir wollen uns einen Tag Zeit nehmen um gemeinsam zu Planen wie es kurz- und langfristig mit der SoLawi Freudenthal weitergehen soll.

Grüße aus dem schönen Freudenthal.