Team

Das einzig Beständige ist der Wandel ( Heraklit)

Jutta lebt die Bewegung Solawi aus Überzeugung. Für sie geht es nun ins 4. Jahr SoLawi Freudenthal. Gemeinsam eine Gärtnerei zu stemmen und  Menschen an der Lebensmittelerzeugung teilhaben zu lassen sind ihr wichtig. Als Queereinsteigerin hat sich die gelernte Zierpflanzengärtnerin vor 9 Jahren für die Gemüseerzeugung entschieden. Steckenpferdchen bleibt die Saatguterzeugung reproduzierbaren Gemüsesorten on farm. Selbstbestimmte Ernährung findet ihrer Meinung nach dort ihren Ursprung.

 

Miri studiert momentan an der Uni Witzenhausen ökologische Agrarwissenschaften im Bachelor. Weil ein Vollzeitstudium durch vieles Sitzen erhebliche gesundheitliche Schäden mit sich bringen kann, gleicht Miri dieses Problem durch viel Engagement bei der CSA aus. Gleichzeitig dient die Aufgabe in der Gärtnerei einer praktischen “Ausbildung” neben dem Studium. Das in der Theorie Gelernte kann oft gleich in die Praxis umgesetzt werden. Der Lerneffekt ist maximal!
Miri hat in der Saison 18/19 gegen einen Anteil mitgearbeitet. Sie hat viel Zeit in der Gärtnerei verbracht und konnte die Struktur gut kennenlernen. Diese Saison übernimmt sie den Verantwortungsbereich der Jungpflanzenanzucht.

 

Anne ist seit 2019 neu im Gärtner*innenteam. Sie hat eine landwirtschaftliche Lehre gemacht und in Witzenhausen ökologische Agrarwissenschaften studiert – und ist dann einfach dort geblieben. Nun lebt sie mit Mann und Kindern im schönen Blickershausen.
Anne freut sich, dass sie wieder bei Wind und Wetter draußen ist und ihre Hände in die Erde stecken kann. Sie übernimmt zusammen mit Moritz die Verantwortung im Bereich Freiland.

Stefanie hat in Gießen Umweltmanagement studiert und im Anschluss Praxiserfahrung auf (Schul-)bauernhöfen gesammelt. Sie kümmert sich bei der SoLawi um Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung. Stefanie mag gemeinschaftliches, sinnstiftendes Arbeiten – mit allem was dazu gehört